Als Beitrag der Gemeinde Altbach zum aktiven Klimaschutz beantragt die CDU-Fraktion den Einstieg in die E-Mobilität.

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Funk,
sehr geehrte Damen und Herren des Gemeinderats,

bereits im April 2018 hat sich der Gemeinderat mit dem Thema E-Mobilität befasst. Allerdings ist bis dato ist kein umsetzbares Ergebnis erkennbar.

Die CDU-Fraktion stellt deshalb diesen konkreten ANTRAG:

Als Beitrag der Gemeinde Altbach zum aktiven Klimaschutz beantragt die CDU-Fraktion folgendes:

• Beschaffung und Installierung von mindestens 2 Ladesäulen für E-Autos im innerörtlichen Bereich

• die Anschaffung von E-Fahrzeugen für den kommunalen Einsatz im Ersatzfall, sofern ein Neufahrzeug für ein ausrangiertes Fahrzeug angeschafft werden muss.

BEGRÜNDUNG
Der Umstieg in eine nachhaltige Mobilität ist nicht nur die Aufgabe der Bundes- und der Landesregierung, sondern liegt auch in der Verantwortung der Kommunen. Die meisten unserer Nachbargemeinden haben bereits in öffentliche Ladeinfrastruktur investiert. Daher sollte auch die Gemeinde Albach einen Beitrag zum Ausbau der Ladeinfrastruktur im öffentlichen Raum leisten.
Elektrisch angetriebene Fahrzeuge bieten die Chance den ökologischen Fußabdruck zu verringern. Die Reichweite der aktuell am Markt erhältlichen E-Fahrzeuge ist ausreichend für den Einsatz der kommunalen Fahrzeuge der Gemeinde Albach. (Ausnahme Feuerwehrfahrzeuge und Fahrzeuge des Bauhofs).

CDU-Fraktion Altbach
Helmut Maschler (Vorsitzender), Michael Euchenhofer, Jörg Reutter, Ulrich Schlosser, Willi Seifried

« Antrag zur "Fiber To The Home" Initiative der Deutschen Telekom AG Gemeinderatssitzung am 20. Oktober: Unsere Anträge »